Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Deutsch

Für Milch und Milchprodukte – und für Ihr Unternehmen

Der Markt für Milch und Milchprodukte ist sehr dynamisch. Neue Chancen in aufstrebenden Märkten, zunehmende Globalisierung und Veränderungen der Verbraucherwünsche, der Nahrungsmittelpolitik und der regulativen Vorgaben, dies alles sind Themen, mit denen sich die Branche auseinandersetzen muss. Global Dairy Platform wurde ins Leben gerufen, damit die Milchwirtschaft diese Veränderungen zum eigenen Vorteil nutzen und ihre Position auf dem Weltmarkt ausbauen und schützen kann.

Global Dairy Platform ist eine gemeinnützige Organisation, die Ihre Interessen als globales Unternehmen, Milchkooperative, Organisation oder Verband der Milchwirtschaft vertritt. Zu unseren Mitgliedern zählen einige der weltweit führenden Unternehmen und Kooperativen, zahlreiche kleinere Unternehmen und Zulieferer der Milchwirtschaft sowie gemeinnützige Organisationen und Verbände.

Unsere Aufgabe

Bereitstellung von Informationen, Betreuung und Vernetzung zur Unterstützung der globalen Milchwirtschaft beim Absatz von Milch und Milchprodukten.

Zusammen können wir mehr erreichen!

Gemeinsam sind wir mehr als die Summe unserer Einzelteile.

Angesichts eines einerseits fragmentierten, andererseits immer stärker globalisierten Markts glauben die Mitglieder von Global Dairy Platform, dass es unternehmerisch sinnvoll ist, sich zusammenzuschließen. Gemeinsam können wir viel mehr erreichen als jeder von uns alleine. GDP will das vorhandene Geschäftsvolumen nicht vervielfachen. Wir glauben eher, dass eine höhere Rendite erzielt werden kann, wenn wir besser vernetzt sind und bestimmte Aktivitäten, die dem Wettbewerb vorangehen, in Bereichen wie Forschung, Werbung und Regulierung, gemeinsam gestalten.

GDP vertritt die Interessen seiner Mitglieder hinter den Kulissen in drei Schlüsselbereichen:

  • Forschung

Global Dairy Platform führt nicht selber Studien durch, sondern koordiniert Studien im Interesse der Branche, damit Doppelungen vermieden und Fortschritte bei Schlüsselthemen erzielt werden können.

  • Kommunikation

GDP will Informationen über den Verbrauchermarkt bereitstellen, die dem Wettbewerb vorangehen und ihn nicht beeinflussen. Dabei sollen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Märkte herausgestellt und effektive Datentransfers und beste Praktiken gemeinsam genutzt und entwickelt werden, um die Vorteile der Milchwirtschaft herauszustellen und Kampagnen gegen die Branche zu entkräften.

  • Regulierung

Global Dairy Platform arbeitet mit Partnern daran, regulative Vorgaben mit den Interessen der Milchwirtschaft zu vereinbaren.

Unser alleiniger Zweck ist es, Ihnen zu helfen, mit Ihrem Unternehmen erfolgreich zu sein.

Vorteile einer Mitgliedschaft

Mitglieder der Global Dairy Platform genießen Vorteile, die sonst in der Branche schwer zu finden sind:

· Bequemer Zugang zu gemeinsamen, nicht wettbewerbsspezifischen Informationen

· Einsichten in gemeinsame globale Themen

· Einflussnahme auf die Richtung der GDP und deren Aktivitätsumfang

· Zugang zu Diskussionspartnern in gemeinsamen Interessenbereichen

· Beratung bei Entscheidungen mit lokalen Auswirkungen

· Effektivere Nutzung von Ressourcen und Finanzmitteln für generische Aktivitäten

Beispiellose Chancen und Herausforderungen gemeinsam angehen

Vorteile

· Webseite mit geschlossenem Mitgliederbereich, der Zugang zu exklusiven Datenbanken und Informationen über wissenschaftliche, rechtliche und kommunikative Aktivitäten in der ganzen Welt gewährt

· Elektronischer Newsletter mit den neuesten Nachrichten aus der Branche

· Videokonferenzen und Webinare zu relevanten Themen

· Einblicke in die Branche – Chancen, Herausforderungen, Themen und beste Praktiken

· Netzwerke

· Jahresmitgliederversammlungen, bei denen der GDP-Vorstand gewählt und das Arbeitsprogramm beschlossen wird

· Empfehlungen für Fokus und Ausrichtung von lokalen wissenschaftlichen Aktivitäten vor dem Wettbewerb sowie Aktivitäten im Bereich Regulierung und Kommunikation

· Global anwendbare Kommunikationskonzepte für die Verwendung bei generischen Werbekampagnen

· Veranstaltung von lokalen Aktivitäten zu wissenschaftlichen, regulativen und werbetechnischen Themen

Werden Sie Mitglied!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.globaldairyplatform.com

Kontakt:

Kevin Bellamy, Geschäftsführer Global Dairy Platform

E-Mail: kevin.bellamy@globaldairyplatform.com

Global Dairy Platform

10255 W. Higgins Road, Suite 820

Rosemont, Illinois 60018-5616

Vereinigte Staaten

Telefon: +1 847 627 3388

Fax: +1 847 627 3380

Profil: Global Dairy Platform

Jedes Jahr stellen die Mitglieder von Global Dairy Platform hochwertige Milchprodukte her, die auf dem Weltmarkt einen Wert von insgesamt 90 Mrd. US$ haben.

Unser Team

Global Dairy Platform wurde 2006 gegründet, an der Spitze unserer Organisation steht der Vorstand:

Andrew Ferrier, CEO bei Fonterra und Vorsitzender des GDP-Vorstands

Jeremy Hill, Geschäftsführer und technischer Leiter bei Fonterra

Peder Tuborgh, CEO bei Arla Foods

Henrick Jorgen Andersen, Kopf der Tehnology Gruppe bei Arla Foods

Toon van Hoijdonk, Vorstandsmitglied für Forschung und Entwicklung / Qualitätssicherung bei Campina und stellvertretender Vorsitzender des GDP-Vorstands

Rick Smith, CEO bei Dairy Farmers of America

Jay Waldvogel, Senior-Vizepräsident für Strategie und internationale Entwicklung bei Dairy Farmers of America

Jim Begg, Präsident des internationalen Verbandes der Milchwirtschaft International Dairy Federation

Die Arbeit von GDP unter der Ägide des Vorstands wird von dem Geschäftsführer Kevin Bellamy geleitet. Kevin Bellamy ist gebürtiger Brite und hat weit reichende Erfahrungen in der Milchwirtschaft. Er war Vorstandsmitglied des Milchentwicklungsrats von Großbritannien, Milk Development Council.

Unsere Mitglieder

Zu unseren Mitgliedern zählen einige der weltweit größten und rentabelsten Unternehmen der Milchwirtschaft, wie Nestlé, Danone und Kraft, sowie Zulieferer wie TetraPak und DSM. Andere beweisen Führungsstärke auf der gemeinnützigen Ebene, wie Dairy Council (Großbritannien), Dairy Australia, The Gardiner Foundation, Dairy Management Inc., der schwedische Verband der Milchwirtschaft und viele andere.

Berater der Weltklasse: Beirat für Kommunikation und Wissenschaft

Global Dairy Platform wird von dem Beirat für Kommunikation und Wissenschaft beraten, der sich aus einigen der weltweit anerkanntesten Wissenschaftler für Gesundheit und Ernährung zusammensetzt, rekrutiert aus Wissenschaft und Unternehmen, sowie preisgekrönten Experten für Marketing und Kommunikation und Fachleuten für Regulierung.

Der Beirat bestimmt die Richtung in Bezug auf Themen in den Bereichen Forschung, Regulierung und Marketingkommunikation, die GDP weltweit angehen. Der Beirat besteht aus den folgenden Mitgliedern:

  • Arne Vernon Astrup, M.D., Dr. Med.Sci./Ph.D., Leiter der Abteilung Humanernährung an der Universität von Kopenhagen. Er hat mehr als 300 Aufsätze geschrieben und ist als internationaler Experte für Ätiologie und die Behandlung von Fettsucht anerkannt.
  • Cédric Boehm ist Geschäftsführer der strategischen Geschäftssparte Gekühlte Milchprodukte bei Nestlé in der Schweiz. Er ist für die langfristigen Geschäftsstrategien und die Rentabilität des Geschäftsbereichs zuständig, einschließlich Forschung und Entwicklung, Unternehmensexpansion und Anlagenverwendung.
  • Eric Doulat ist als Vorstandsmitglied verantwortlich für strategische wissenschaftliche und rechtlichte Angelegenheiten in der Pariser Niederlassung von Danone, einem weltweiten Marktführer für Nahrungsmittel und Milchprodukte.
  • Laurent-Bernard Fay, Ph.D., ist Leiter der Abteilung bioanalytische Wissenschaften im Forschungszentrum von Nestlé in der Schweiz, einem der weltweit führenden Forschungszentren für Nahrungsmittel und Ernährung. Er hat mehr als 150 Veröffentlichungen verfasst und konzentriert sich in seiner Arbeit auf die Entwicklung von Techniken für die Entdeckung von Biomarkern, um der Nachfrage nach Nahrungsmittelbestandteilen mit biologischen Funktionen nachzukommen.
  • Cary Frye ist Vizepräsidentin für Regulierung beim internationalen Verband für Milchwirtschaft, International Dairy Foods Association in Washington. Als Verantwortliche für wissenschaftliche und gesetzliche Aktivitäten, ist sie aktiv im Bereich Nahrungsmittelnormen und ist beim International Dairy Foods Association unter anderem Vorsitzende des Ständigen Ausschusses für Nahrungsmitteletikettierung.
  • Roger Hall ist Manager für gesetzliche Rahmenbedingungen und Nahrungsmittelsicherheit bei Fonterra in Neuseeland, einem der größten Unternehmen der Milchwirtschaft weltweit. Er berät und unterstützt den Rat für gesetzliche Rahmenbedingungen und Nahrungsmittelsicherheit bei Fonterra und leitet die Abteilung für gesetzliche Rahmenbedingungen und Nahrungsmittelsicherheit. Er arbeitet auch seit 1990 mit Codex und dem internationalen Verband der Milchwirtschaft zusammen.
  • Shuichi Kaminogawa, Ph.D., ist Professor in der Abteilung für Nahrungsmittelwissenschaft und -Technik an der Nihon-Universität in Japan.
  • Er hat mehr als 350 Veröffentlichungen verfasst und gilt als internationaler Experte für Milcheiweiße, Milchsäurebakterien und die immunologischen Eigenschaften von Milchprodukten.
  • Frans J. Kok, Ph.D., ist Professor für Ernährung und Gesundheit und Leiter der Abteilung Humanernährung an der Universität von Wageningen, Niederlande. Er hat mehr als 250 Veröffentlichungen verfasst und sich dabei besonders auf die Rolle der Ernährung bei der Vorbeugung von Krankheiten, beim Energieausgleich und in der Sensorikwissenschaft konzentriert.
  • Richard Lange ist Leiter der Marketingabteilung bei Dairy Australia, wo er Programme für die Zielgruppen Kunden, Gesundheitsexperten, Nahrungsmittelservicekanäle, Schulen und Meinungsbildner entwickelt. Er wurde mit dem IMP-Preis für generisches Marketing und drei Rx Club Show-Preisen ausgezeichnet, einschließlich einem Gold Award 2004.

· Gregory Miller, Ph.D., ist geschäftsführender Vizepräsident für Wissenschaft und Innovation bei Dairy Management Inc. in den USA. Er gilt als einer der in der Welt führenden Experten für das Nahrungsmittel Milch und hat mehr als 100 Vorträge auf internationalen Symposien gehalten und mehr als 140 Forschungsaufsätze zu verschiedenen Ernährungsthemen veröffentlicht.

  • Thomas Sanders, D.Sc., ist Leiter der Forschungsabteilung für Ernährungswissenschaften am King’s College in London. Er ist auf die Auswirkungen der Ernährung auf kardiovaskuläre Risiken spezialisiert und hat als Berater für bedeutende internationale Organisationen wie der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen und der Weltgesundheitsorganisation gearbeitet.

Beispiellose Chancen und Herausforderungen gemeinsam angehen

Die Mitglieder von Global Dairy Platform vertreten verschiedene Bereiche der Milchwirtschaft. Was sie eint, ist ihr Wunsch, die Interessen der Branche in der ganzen Welt zu vertreten.

Auf Empfehlung einiger der weltweit führenden Wissenschaftler, Kommunikatoren und Regulierungsexperten aus dem Beirat für Kommunikation und Wissenschaft konzentriert sich GDP hauptsächlich auf vier Schlüsselbereiche, um größeres Wachstum zu erzielen:

1. Das Kerngeschäft der Milchwirtschaft stärken

· Botschaften auf globaler Ebene koordinieren, um die positiven Eigenschaften von Milch und Molkereiprodukten proaktiv zu herauszustellen

· Übernahme eines gemeinsamen, grenzüberschreitenden Marktanalysemittels unter Verwendung von gemeinsamen Nachfragemotoren

· Verteidigung der Milch gegen Begriffe wie „Sojamilch“ oder „Eiscreme aus Pflanzenöl“

· Sicherstellen, dass die wichtigsten Gesundheits- und Ernährungsansprüche weltweit registriert und verfügbar sind

· Entgegenwirken gegen Anti-Milch-Kampagnen in der ganzen Welt

2. Verknüpfung von Milchprodukten mit gesundem Gewichtsmanagement/Gewichtsverlust

  • Wissenschaftlich fundierte Verknüpfungen herstellen zwischen Milchprodukten, Gesundheit und gesundem Gewichtsmanagement
  • Den Fall präsentieren und ihn auf der ganzen Welt einheitlich mitteilen

3. Hervorheben, dass Milch und Milchprodukte für jedes Alter geeignet sind

· Eine ganzheitliche Sicht auf Milch und fermentierte Milchprodukte als ein wesentliches Lebensmittel in jedem Lebensalter fördern

· Globale Kommunikationskanäle etablieren, um die Vorteile von Milchprodukten für das gesunde Wachstum von Knochen und Zähnen bei Kindern herauszustellen

· Erwachsene dabei unterstützen, Milchfett von gesättigtem Fett zu unterscheiden, mit dem allgemeinen Ziel, Milch als wesentlichen Bestandteil der Ernährung von Erwachsenen zu fördern; Botschaften zu entwickeln, die Vorteile der Milch wie Schutz gegen bestimmte Krebsarten, Reduzierung von Bluthochdruck und Verbesserung der Gesundheit des Magen-Darm-Trakts herausstellen

· Die Vorteile von Milchprodukten für ältere Menschen herausstellen, besonders die Reduzierung von Sarkopenie und Osteoporose

4. Abbau der Hindernisse für Milch und Milchprodukte im Umfeld der regulativen Vorgaben

· Koordinierung der Anstrengungen, die Auswirkungen von Transfett-Etikettierungen auf Produkten mit natürlich vorkommenden Transfetten erheblich zu verringern bzw. ganz zu beseitigen

· Danach streben, eine globale Strategie zu übernehmen, um sicherzustellen, dass Systeme für die Profilerstellung von Nährstoffen auf dem Erreichen einer ausgeglichenen Nährstoffbilanz beruhen, ohne nährstoffreiche Produkte zu bestrafen

· Koordinierung der internationalen Unternehmenssicht auf Codex-Debatten und Unterstützung derjenigen, die in diesen Angelegenheiten engagiert sind